Skip to main content

auf der leinwand wie im wahren leben

Schauspieler Ludwig Trepte steht auf heiße Bikes.

Ludwig Trepte

 

Schauspieler Ludwig Trepte gibt nicht nur im mehrfach ausgezeichneten Serien-Hit „4 Blocks“ den Rocker, sondern steigt auch privat gern aufs Bike – für ihn ist es das ideale Mittel, um zwischen anstrengenden Drehtagen den Kopf frei zu bekommen oder um ganz einfach von A nach B zu pendeln. Klar, dass der eingeschworene Motorrad-Fan an einer Traditionsmarke wie TRIUMPH nicht vorbeikommt. Damit ist Trepte in bester Gesellschaft, denn bereits die Hollywood-Stars der 60er und 70er Jahre hatten eine besondere Affinität zu den britischen Bikes. Aktuell konnten gleich zwei ganz unterschiedliche Modelle aus Hinckley sein Herz erobern: die Street Triple R und die Bonneville Bobber Black.

„Die ‚Streety‘ will zeigen, was sie kann – gerade bei Touren übers Land. Trotzdem verzeiht sie Fehler und ist easy im Handling, in der Stadt kann sie auch schnittig und zurückhaltend. Ein Bike für alle Fälle“, zeigt sich der Schauspieler Ludwig Trepte begeistert. Die Street Triple R wurde ihm für die Motorradsaison 2019 von TRIUMPH überlassen und in der Zeit natürlich ausgiebig von dem begeisterten Motorradfahrer getestet. „Klar, die Chance hab‘ ich genutzt und die britische Schönheit häufig ausgeführt. Ich bin wegen meines Berufs sehr viel in und um Berlin unterwegs, ob zum Casting für einen neuen Film, oder für Termine als Synchronsprecher. Ein ganz besonderes Projekt in letzter Zeit war außerdem mein Pilotenschein, für den ich oft zum Flughafen Strausberg raus aus der Stadt musste. Da war mir die Street Triple stets eine treue Begleiterin und mich hat beeindruckt, wie vielseitig und zugänglich sie ist und auf der anderen Seite über jede Menge Power verfügt.“

Keine Frage: Der Bühnen- und Filmprofi ist alles andere als ein Schönwetterfahrer, er und seine „Streety“ haben zusammen richtig viel Zeit „on the road“ verbracht. Bei einem so gefragten Schauspieler – und seit einigen Jahren auch Vater zweier Kinder – werden die Tage eben nicht langweilig. Seit er zwölf ist, steht der mehrfache Grimme-Preisträger überaus erfolgreich vor der Kamera. Von der ersten Kinohauptrolle im beklemmenden „Kombat Sechzehn“ (2005) über den international erfolgreichen Fernsehfilm „Unsere Mütter, unsere Väter“ (2014) bis hin zu Rollen in den Serien-Hits „Deutschland 83“ (2015) und „4 Blocks“ (2016) ist Ludwig Trepte einer der wichtigsten deutschen Schauspieler seiner Generation.

Ein Blick in seine Filmographie und damit auf sein Arbeitspensum macht klar, die Schauspielerei ist für Trepte Beruf und Leidenschaft zugleich. Der Berliner spielt und spielt und geht in seinem Beruf voll auf. Dabei zeigt die Wahl seiner Rollen, wie facettenreich er ist. Abwechslung ist auch beim Motorradfahren wichtig. Darum hat Ludwig Trepte neben der Street Triple R auch die TRIUMPH Bonneville Bobber Black ausprobiert. Der extra-coole Cruiser war für ihn das ideale Gerät, um nach den anstrengenden Drehtagen für den ARD-Mehrteiler „Unsere wunderbaren Jahre“ neue Kraft zu tanken. Es ist die perfekte Kombination: Ein junger Schauspieler, der in seinen Filmen nicht selten den Rebellen gibt, und das zeitlos-schöne Classic Bike. Mit dem richtigen Outfit und im richtigen Licht kann man da schon mal an den jungen Marlon Brando denken, der im Kult-Film „The Wild One“ schon auf einer TRIUMPH Thunderbird unterwegs war.

Trepte hat das Bike zwar (noch) nicht auf der großen Leinwand gefahren, dafür hat er aber ausgiebige Ausflüge rund um Berlin damit gemacht. Sein Fazit: „Zum einen hat mich die Optik beeindruckt. Außen ein waschechter Klassiker, technisch aber auf dem neuesten Stand. Dazu hat das Bike richtig Bums, gerade im unteren Drehzahlbereich geht sie knackig nach vorne. Das ist genau mein Ding. Der Sound des 1200er-Motors ist brachial schön, richtig überrascht hat mich aber ihre Wendigkeit. Für ein Bike dieser Dimension gleitet die Bobber extrem elegant durch die Kurven.“

Wir freuen uns, dass wir Ludwig auch für die Saison 2020 eine unserer britischen Schönheiten zur Verfügung stellen dürfen: In diesem Jahr hat es ihm die Performance-Legende Speed Twin angetan und wir freuen uns auf seine Erfahrungsberichte! Bis dahin – stay tuned...


Ludwig Trepte