Unsere Geschichte

PRÄZISION, HANDWERK UND INGENIEURSKUNST VON TRIUMPH

Triumph Motorcycles Hand Painted Coach Lines

 

Sämtliche Motorräder von Triumph und unser gesamtes Zubehör werden von unseren eigenen Expertenteams entworfen, konzipiert, als Prototyp aufgebaut, entwickelt und getestet. Von der ersten Skizze bis zur Endmontage wird jedes Bauteil unserer Motorräder mit höchster Präzision für das bestmögliche Fahrerlebnis konzipiert und gefertigt. Standardmäßig absolviert jedes neue Motorrad dabei sechs definierte Design- und Entwicklungsphasen.

Das hier skizzierte aufwändige Verfahren ermöglicht es uns, höchsten Standards in puncto Präzision, Handwerk und Ingenieurskunst gerecht zu werden.  Tausende von Stunden fließen in das Design und die Entwicklung − so beginnt die Entstehung aller Motorräder von Triumph.

 

 

deconstructed bike parts on a white background

01 VORENTWURF

Bevor sich das erste Rad einer neuen Triumph zu drehen beginnt, sammeln wir zunächst das Feedback von Motorradfahrern aus der ganzen Welt, um ein Gefühl dafür zu entwickeln, was sie sich vom perfekten Fahrerlebnis versprechen.  Wir berücksichtigen die neuesten Innovationen im Ingenieurs- und Technikbereich, und unsere Produktteams setzen ihre Kenntnisse und Erfahrungen ein, um ein erstes Konzept mit einer entsprechenden Spezifikation zu entwickeln.

ÜBERLEGUNGEN


Triumph blickt auf langjährige Erfahrung im Bereich Produktdesign zurück. Wir müssen sicherstellen, dass wir diejenigen Eigenschaften und Merkmale, die unsere beliebtesten Motorräder auszeichnen, in der Entwicklung mit einbeziehen, um so unsere DNA zu erhalten. Gleichzeitig gilt es, die jüngsten Entwicklungen im Bereich Motorradtechnologien und Ingenieurswissenschaften zu berücksichtigen, um unsere Modelle stetig weiter zu verbessern.  Darüber hinaus müssen wir einen Weg finden, wie wir neue Motorradmodelle auf den Markt bringen, an denen sich sowohl neue Kunden als auch die langjährigen Fans von Triumph erfreuen können.

02 KONZEPTDESIGN

Sobald wir uns auf eine konzeptionelle Idee für die nächsten Entwicklungsphasen geeinigt haben, nutzen wir das Fachwissen und den Erfahrungsschatz unserer Ingenieurteams.  In dieser Phase entstehen erste CAD-Layouts, unter anderem von Motor, Fahrgestell und den elektronischen Systemen, außerdem fertigen wir erste Designentwürfe und Tonmodelle an.  Motor und Getriebe werden umfassend geprüft, dabei werden auch Vorhersagen zu Leistungsfähigkeit und Drehmoment getroffen. Unterstützt werden diese Maßnahmen von Computersimulationen und Motorentests mit Prototypen. Während dieser Phase holen wir oft den Rat der Personen ein, die bei der Entwicklung jedes Produkts die größte Rolle spielen: die Kunden.

Line Sketch of the Triumph Bonnerville Bobber

VISUALISIERUNG DES STYLINGS

Handgezeichnete Skizzen definieren Stil, Proportionen und die „Anmutung“ des Konzept-Motorrads. Während der Konzeptphase entwickelt das Designteam die Zeichnungen kontinuierlich weiter, um den Gesamtstil und das spezifische Design jeder einzelnen Komponente zu konkretisieren und so das Potenzial des Motorrads zu maximieren.

Triumph Bonneville Bobber Concept Design Sketch
Triumph Bonneville Bobber Clay Model

03 DESIGNENTWURF

Die Phase der Modellgestaltung greift die in der vorherigen Phase festgelegte Richtung für Spezifikationen und Styling auf und entwickelt daraus ein Motorraddesign.  Aus den ersten Skizzen und unserem Tonmodell entsteht ein repräsentatives Modell in Originalgröße, das genauso aussehen soll wie das spätere Motorrad.  Gleichzeitig überführen wir die ersten CAD-Modelle für die einzelnen Kompetenten in ein 3D-Modell.

KOMPONENTENSPEZIFIKATION


Eine der wichtigsten Aufgaben für das Ingenieursteam im Rahmen der Phase der Modellgestaltung ist die Festlegung der Spezifikationen für die einzelnen Komponenten oder Systeme. Dabei werden alle erforderlichen technischen Daten zusammengestellt, auf die man sich zuvor geeinigt hat.

04 DETAILDESIGN

Jetzt entstehen die technischen Zeichnungen und CAD-Dateien für Werkzeuge und Komponentenherstellung, um den gesamten Konstruktions- und Designprozess mit allen Details exakt zu dokumentieren.  In dieser Phase verlassen Motorrad und Zubehör die Konzeptphase und warten als komplett fertig gestelltes Designmuster auf den Beginn der Herstellung.

SIMULATION

Bei einer Simulation wird mithilfe mathematischer Modellrechnungen ein komplexes System oder ein Herstellungsprozess abgebildet, um die Leistungsfähigkeit des Systems vorherzusagen und zu optimieren, ohne dafür eine echte Komponente herstellen und testen zu müssen.

Abstract image to show the design and simulation process for designing and constructing Triumph Motorcycles

05 TESTS UND ENTWICKLUNG

Jedes von uns produzierte Motorrad absolviert in jeder Entwicklungsstufe und Modellreife Hunderte von Tests. Geprüft wird die Funktion, Haltbarkeit und Verlässlichkeit der Komponenten. Diese Phase beinhaltet auch die Entwicklung der richtigen Motorabstimmung, Prüfstandserprobungen des Motors, Anpassungen von Fahrwerkhandling und Aufhängung, Verbesserungen von Fahrkomfort und Ergonomie, Fahrleistungs- und Hochgeschwindigkeitstests, Tauglichkeitsprüfungen auf Kopfsteinpflaster und im Gelände (sofern relevant) sowie die Weiterentwicklung von Traktionskontrolle und ABS.

TESTFAHRZEUGE ZUR PRODUKTERPROBUNG

In der endgültigen Design- und Entwicklungsphase produzieren wir in der Vorfertigung 60 Testbikes, um das Design und das Zusammenspiel der Komponenten sowie den Herstellungsprozess zu überprüfen. Bei einer typischen Neuentwicklung durchläuft jedes dieser Motorräder mehr als 55 komplette Fahrzeugtests, die während der gesamten Entwicklungsphase mehrfach wiederholt werden.


06 SERIENFERTIGUNG

Seit der ersten Konzeptidee können mittlerweile zwei oder drei Jahre vergangen sein.  Aber nun, nach vielen tausend Stunden der Entwicklung, Fertigung, Prüfung und erneuten Prüfung − und nachdem es uns endlich gelungen ist, alle anspruchsvollen Anforderungen unseres Genehmigungsprozesses zu erfüllen – kann die neue Triumph endlich in die Serienfertigung gehen.

PRÄZISION, HANDWERK UND INGENIEURSKUNST

Hierbei ist es bei Triumph unser Ziel, das für den jeweiligen Zeitpunkt bestmögliche Motorrad zu kreieren, sei es durch technische Innovationen, herausragendes Styling, fantastische Ergonomie oder großartiges Handling.  Wenn ein neues Modell vom Band fährt, arbeiten wir bereits an der Entwicklung einer neuen Produktevolution und an Konzepten für die Triumph-Motorräder der nächsten Generation, die in zwei oder drei Jahren veröffentlicht werden sollen!

 

Triumph motorcycle factory line engines