03.03.2014

    TRIUMPH für Daytona 675 bei Daytona 200

    Danny Eslick und das Riders Discount Racing Team schreiben Geschichte mit dem ersten TRIUMPH-Sieg der Daytona 200 von der Pole Position. Eslick ist der erste TRIUMPH-Fahrer nach 47 Jahren, der am vergangenen Wochenende in Daytona / Florida dem britischen Hersteller wieder einen Sieg bei der Daytona 200 bescherte.

    „Gary Nixon war der letzte Fahrer, der dieses Rennen auf einer TRIUMPH gewonnen hat, der Sieg heute ist daher etwas ganz Besonderes. Besser kann es eigentlich nicht mehr werden,“ so Eslick. „Egal an welcher Position ich während des Rennens lag, ich wusste ich würde gewinnen. Hut ab für die Riders Discount Crew für dieses fantastische Motorrad.“

    Es war eine dominierende Leistung für den Trainingsschnellsten. Bei der 73. Veranstaltung der Daytona 200 führte Eslick auf seiner Daytona 675 R 44 der 57 Runden das Feld an und überquerte schließlich mit 10,95 Sekunden vor dem Zweitplatzierten die Ziellinie, als einer von vier Daytonas in den Top Ten.

    Nach einer ausgedehnten und wohlverdienten Ehrenrunde kehrte Eslick in die Box zurück, um den Sieg mit seinem Team gebührend zu feiern und das Rennen und den Erfolg Revue passieren zu lassen: „Das hat Spaß gemacht! Die erste Phase des Rennens war unglaublich. Wir haben attackiert und das Messer zwischen den Zähnen gehabt, als wäre es ein Sprintrennen. Die letzte Rennphase schien ewig zu dauern, und trotzdem waren das buchstäblich die 200 kürzesten Meilen meines Lebens.“

    „Danny und das Riders Discount Team sind ein unglaubliches Rennen gefahren. Es war einfach großartig, zu sehen, wie sie Geschichte schreiben“ sagt Greg Heichelbech, CEO von TRIUMPH Nordamerika.

     

    Zusätzlich zu diesem grandiosen Sieg, waren vier Daytona 675 R in den Top Ten:

     

    1.  #69 Danny Eslick, Riders Discount Triumph 

    4.  #50 Bobby Fong, Latus Motors/Castrol/Triumph 

    7.  #68 Luke Stapleford, Profile Racing

    10. #15 Steve Rapp, D&D Cycles/Castrol/Triumph

     

    Gratulation an alle TRIUMPH-Fahrer und ihre Teams für ein fantastisches Rennen in Daytona!

    Die Daytona 200 sind die prestigeträchtigsten Motorradrennen der USA und finden jährlich auf dem Daytona International Speedway in Daytona / Florida statt. TRIUMPH hat die Daytona 200 in der Vergangenheit dreimal gewonnen: Don Burnett gewann 1962, Buddy Elmore 1966 und Gary Nixon fuhr 1967 als Erster durchs Ziel.

    Zugehörige Artikel

    16.09.2020

    Gebrauchte Bikes – garantiert gut: das Approved Used-Zertifikat von TRIUMPH

    Augen auf beim Kauf eines gebrauchten Motorrads? Dank des neuen Approved Used-Zertifikats von TRIUMPH gilt das ab sofort nicht mehr! Bei allen Brit Bikes mit diesem Qualitätssiegel können auch Biker bedenkenlos zugreifen, die keine Technik-Asse sind: Alle Fahrzeuge mit Approved Used-Status wurden von den Werkstatt-Profis von TRIUMPH ausgiebig auf Herz und Nieren getestet und kommen mit einer Ein-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung sowie zahlreichen weiteren Vorteilen.

    Weiterlesen
    25.08.2020

    TRIUMPH präsentiert „Design Prototype“ der neuen Trident

    Im London Design Museum hat TRIUMPH Motorcycles den „Design Prototype“ der kommenden Trident enthüllt. Dieses Motorrad markiert den Beginn eines neuen, modernen Kapitels für einen legendären Namen in der Historie der britischen Traditionsmarke. Mit ihrem charakteristischen Dreizylinder-Motor eröffnet die kommende Trident-Generation eine neue Dimension in der Kategorie leistungsfähiger Mittelklasse-Roadster.

    Weiterlesen
    18.08.2020

    TRIUMPH Tiger 1200: Mehrwertsteuer geschenkt und weitere Vorteile

    Bis zum 30. September 2020 können Adventure-Fans bei TRIUMPH satt sparen: In diesem Zeitraum schenkt der britische Traditionshersteller Käufern einer TRIUMPH Tiger 1200 die Mehrwertsteuer*. Obendrauf gibt es weiterhin das praktische Koffersystem „Expedition Aluminium“ im Wert von 1.000 Euro kostenlos dazu. Damit auch Roadster-Freunde nicht zu kurz kommen, wird auch beim Kauf der Modelle TRIUMPH Speed Triple S & RS noch bis Ende September die Mehrwertsteuer abgezogen. Weiteres Plus: Bei den Kult-Roadstern ist außerdem ein Quickshifter im Wert von 398 Euro ohne Aufpreis mit an Bord.

    Weiterlesen