28.05.2014

    TRIUMPH kooperiert mit Nolan – Zwei starke Marken mit Historie arbeiten zusammen

    Zwei bekannte europäische Marken im Motorradsektor werden ab sofort auf dem deutschen Markt kooperieren: Der Helmspezialist Nolan und der britische Traditionshersteller Triumph haben eine langfristige Zusammenarbeit im Bereich des Endkundenmarketing vereinbart.

    Der Schwerpunkt der Kooperation liegt bei der direkten Ansprache der Kunden beider Marken, wie André Walek, Geschäftsführer der Nolangroup Deutschland berichtet: „Wir werden zunächst mit der Zusammenarbeit im Rahmen von Messen und Events beginnen, wie etwa bei den großartigen Triumph Tridays, die ich für eine der besten Veranstaltungen dieser Art halte. Als weitere Punkte planen wir beispielweise gemeinsame Aktionen in Online- und Printmedien, aber natürlich denken wir auch über andere Felder nach.“

    Beide Kooperationspartner verfolgen eine langfristige Strategie in der Markenführung- und Entwicklung. Daher wurde die Zusammenarbeit im ersten Schritt bereits auf eine Laufzeit von drei Jahren vereinbart, mit Option auf eine Verlängerung. „Nolan ist für Triumph ein idealer Partner“, erklärt Darko Pehar, General Manager von Triumph Motorrad Deutschland & Österreich. „Beide Marken stehen gleichermaßen für Tradition, Dynamik und Qualität sowie für die Bewahrung des besonderen ‚Spirit‘ beim Motorradfahren. Wir freuen uns daher sehr, im Rahmen der Kooperation mit Nolan gemeinsam unsere beiden Marken weiterzuentwickeln.“

    Nolan und Triumph besitzen viele Gemeinsamkeiten: Beide Firmen wurden von visionären Unternehmerpersönlichkeiten mit Motorradleidenschaft im Blut gegründet und gehören zu den ältesten europäischen Marken in ihrem Segment. So wurden die ersten Triumph Motorräder bereits im Jahr 1902 in der vom deutschen Auswanderer Siegfried Bettmann gegründeten Firma in Coventry hergestellt. Die Wurzeln von Nolan reichen ins Jahr 1972 zurück, als der Italiener Lander Nocchi die ersten Helme der Marke auf den Markt brachte, die im damals wegweisenden Spritzguss-Verfahren hergestellt wurden.

    Triumph entwickelte sich zu einer der wohl dynamischsten Marken mit „Heritage“ unter den internationalen Motorradherstellern, und Nolan gilt aktuell als einer der größten Helmhersteller weltweit – mit Sitz und Fertigungsstandort im norditalienischen Bergamo. Sowohl Triumph wie auch Nolan sind auch heutzutage noch im Privatbesitz und werden von Menschen geleitet, die gleichermaßen vorausschauende Unternehmer wie begeisterte Motorradfahrer sind.

    Zugehörige Artikel

    26.01.2021

    Revolutionäres Power-Paket: TRIUMPH präsentiert die rundum neu entwickelte Speed Triple 1200 RS

    Die Speed Triple 1200 RS wurde von Grund auf neu entwickelt, um das ultimative Naked-Performance-Bike für die Straße zu schaffen. Mit 180 PS aus einem ebenfalls komplett neuen 1200er-Dreizylinder-Triebwerk, einem neuen Fahrwerk, neuem Design und einem Komplettpaket mit topmoderner, fahrerorientierter Technologie sowie einem Gewicht von fahrfertig nur 198 kg setzt die neue „Speedy“ Maßstäbe in ihrer Klasse.

    Weiterlesen
    16.12.2020

    Allen Widrigkeiten zum Trotz: Mit satter TRIUMPH-Power beendet die Moto2™-Weltmeisterschaft eine weitere Rekordsaison

    Die Rennsaison 2020 war eine Herausforderung wie keine andere. Nach den vielversprechenden Tests im Vorfeld warf die COVID-19-Pandemie bereits ihren Schatten auf den ersten Grand Prix, bei dem in Katar nur die Moto2™- und Moto3-Fahrer an den Start gingen. Doch nach der monatelangen Zwangspause entwickelte sich eine der spannendsten und actionreichsten Moto2™-Saisons. So wurde das zweite TRIUMPH-Jahr in der Moto2™ sogar noch spektakulärer als das erste.

    Weiterlesen
    10.12.2020

    Triple-Test auf Teneriffa: TRIUMPH präsentiert die Trident 660

    Mit der Trident 660 bringt TRIUMPH einen brandneuen Roadster, der das Zeug dazu hat, in der Motorrad-Mittelklasse für viel Furore zu sorgen. So lautete das einhellige Fazit der Medienvertreter nach der ersten Begegnung mit der Trident sowie intensiven Testfahrten im Kurvenlabyrinth der Kanareninsel Teneriffa. Gelobt wurden nicht nur das mit kräftigem Durchzug und harmonischer Abstimmung punktende Triebwerk, sondern auch das begeisternde Handling der neuen TRIUMPH, das sie zu einem perfekten Bike für die Landstraße macht. Sonnenschein, kaum Wind und rund 15 bis 20 Grad Lufttemperatur – bei der Fahrpräsentation der neuen TRIUMPH Trident 660 herrschte perfektes Motorradwetter. Unter strengen Hygienebedingungen hatten in den letzten Tagen über 80 internationale Medienvertreter auf Teneriffa die Gelegenheit zu intensiven Testrunden mit dem neuen Mittelklasse-Roadster von TRIUMPH. Da die Kanareninsel mit den unterschiedlichsten Straßentypen aufwarten kann, konnten die Medienvertreter dabei umfassende Fahreindrücke mit der Trident 660 sammeln.

    Weiterlesen
    Triumph-Motorcycles